Netzwerk ProBeweis

Körperliche und sexuelle Gewalt ereignet sich nicht selten in der Partnerinnen- und Partnerschaft, im Bekanntenkreis oder in der Familie. Gerade in diesen Fällen ist es für die Betroffenen sehr schwierig, sich sofort für eine Strafanzeige zu entscheiden. Diese erfolgt häufig erst einige Zeit nach dem Ereignis. Eine zeitnahe Untersuchung zur Dokumentation von Verletzungen und zur Spurensicherung ist für ein späteres Strafverfahren jedoch von großer Bedeutung.
In den Untersuchungsstellen des Netzwerkes „ProBeweis“ wird Betroffenen von häuslicher und / oder sexueller Gewalt daher eine vertrauliche, kostenfreie und gerichtsverwertbare Untersuchung durch speziell geschulte Ärztinnen und Ärzte angeboten. Die erhobenen Befunde und Spuren werden mindestens 3 Jahre sicher gelagert.


Das St. Josefs-Hospital hat sich diesem Netzwerk seit Mai 2019 angeschlossen.
Ein Ansprechpartner steht jederzeit telefonisch und persönlich zur Verfügung:
Fon (0 44 71) 161403 (Zentrale Notaufnahme)
Fon (0 44 71) 160 (Zentrale)


Eine enge Zusammenarbeit besteht mit der Frauenberatung bei Bedrohung und Gewalt des Deutschen Roten Kreuzes Kreisverband Cloppenburg e.V. als Anlaufstelle und zur weiteren Betreuung.

Kontaktdaten:
Fon (0 44 71) 930830
www.drk-cloppenburg.de

Link Website Netzwerk ProBeweis:
www.probeweis.de

Kontakt

Ein Ansprechpartner steht jederzeit telefonisch und persönlich zur Verfügung:

Zentrale Notaufnahme
Fon (0 44 71) 161403

Zentrale
Fon (0 44 71) 160