19.09.2016 16:41

Segen für "die schönsten Zimmer"

Cloppenburg (ah). Als erster Meilenstein in der umfassenden Sanierung und Erweiterung des St. Josefs-Hospitals Cloppenburg wurden am Donnerstag die neu errichteten


Modulbauten durch Dechant Bernd Strickmann eingesegnet und damit offiziell ihrer Bestimmung übergeben. Das neu errichtete Gebäude wurde aus insgesamt 16 Modulen errichtet und steht in der Verlängerung des bestehenden Bettenhauses. Die Module beinhalten 27 stationäre Patientenbetten sowie einen Aufnahmebereich für Patienten, die operativ behandelt werden müssen. "Diese neuen Räumlichkeiten beinhalten nun die schönsten Patientenzimmer im Regelleistungsbereich. Sie sind mit einer eigenen Nasszelle ausgestattet, so dass wird die Räume unter anderem auch für unsere Palliativpatienten nutzen können, die für uns in der Betreuung und Pflege hervorgehobene Stellung einnehmen", betonte der Geschäftsführer des St. Josefs-Hospitals, Lutz Birkemeyer. Die Kosten für das Modul belaufen sich auf rund 1,6 Mio. Euro und sind Teil der Gesamtumbaumaßnahme, die mit der initiierten OP-Sanierung und -erweiterung einen Gesamtumfang von rund 34 Mio. Euro umfassen wird. Finanziert werden die Umbaumaßnahmen neben Eigenmitteln des St. Josefs-Hospitals sowie durch Fördermittel des Landes Niedersachsen, des Landkreises Cloppenburg als auch der Stadt Cloppenburg.


St. Josefs-Hospital Cloppenburg

Krankenhausstraße 13
49661 Cloppenburg

Fon Zentrale (0 44 71) 16 -0
Fax Zentrale (0 44 71) 16 -20 20

info@kh-clp.de