Lipid-Ambulanz

Sprechstunde für Patienten mit schweren Fettstoffwechselstörungen

In der Lipid-Ambulanz werden seit vielen Jahren auf Überweisung von Haus- oder Fachärzten Patienten mit schweren Fettstoffwechselstörungen untersucht und behandelt.

Neben der Erhebung der ausführlichen Krankengeschichte und Familien-Anamnese/ggf. Stammbaum-Analyse für Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehört die Bestimmung des Gesamtrisikos für Herz-Kreislauferkrankungen nach internationalen Standards zu den Aufgaben. Auch familiäre Häufungen von Risiken können so entdeckt werden. Ergänzt wird dies durch eine zielgerichtete, bei Bedarf auch umfassende Labor-Analytik. Bei allen Patienten erfolgt mindestens einmal auch die Bestimmung des Risikofaktors „Lipoprotein a“. Es erfolgen Therapievorschläge einschließlich spezifischer Ernährungsberatung. Ausgebildete Ernährungsberaterinnen werden hierzu eingebunden.

Bei Verdacht auf Unverträglichkeit von bestimmten Medikamenten (z.B. CSE-Hemmer/Statine) können auch genetische Untersuchungen veranlasst werden. Die Therapiemöglichkeiten aller modernen Medikamente einschließlich Antikörper (PCSK-9-Hemmer) werden geprüft und bei entsprechender Indikation veranlasst. In medikamentös nicht behandelbaren Situationen wird die Indikation zur Lipidapherese geprüft und bei der niedersächsischen Gutachter-Kommission beantragt. Lipidapheresen werden ambulant mit zwei unterschiedlichen Verfahren angeboten. Patienten werden langfristig nachkontrolliert, bei Zustimmung der Patienten auch in bundesweiten oder internationalen Registerstudien ausgewertet.

In wöchentlichen interdisziplinären Fallkonferenzen wird das therapeutische Konzept bei Patienten mit besonders schwerwiegenden Krankheitssituationen gemeinsam mit Lipidologen, Kardiologen, Nephrologen, Angiologen und Diabetologen diskutiert. Auf diese Weise wird sichergestellt, dass allen Patienten die bestmögliche Therapie angeboten werden kann und auch immer wieder Anpassungen erfolgen können, wenn sich neue Therapiemöglichkeiten entwickelt haben und zur Verfügung stehen.

Es bestehen enge Kooperationen mit zahlreichen niedergelassenen Haus- und Fachärzten der Region (u.a. Kardiologie, Gefäßchirurgie, Endokrinologie, Dermatologie, Ophthalmologie, Gastroenterologie, Radiologie). Patienten werden auf Wunsch auch in der ELITE-Studie begleitend untersucht und wissenschaftlich im follow-up begleitet. Die Fachärztinnen und Fachärzte der Ambulanz bilden sich vielfältig fort und sind Mitglieder in den wesentlichen Deutschen und internationalen Fachverbänden u.a.:

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin,
  • Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung von Fettstoffwechselstörungen und ihren Folgeerkrankungen DGFF (Lipid-Liga),
  • Deutsche Gesellschaft für Nephrologie,
  • European Society of Hypertension,
  • Deutsche Schlaganfallgesellschaft,
  • Deutsche Hochdruck-Liga,
  • Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention e.V.,
  • Deutsche Gesellschaft für Pharmazeutische Medizin 

Weiterführende Links zum Thema Fettstoffwechselstörungen:

Kontakt Lipid-Ambulanz

PD Dr. Stephan Lüders
Chefarzt
Facharzt für Innere Medizin und Nephrologie
Geriatrie, Sportmedizin, Ernährungsmedizin
Hypertensiologe DHL
Lipidologe DGFF

Fon (0 44 71) 16 -29 51
Fax (0 44 71) 16 -29 70
nephanme@kh-clp.de