Angiologie

Die internistische, konservative Gefäßmedizin wird seit 2008 von Dr. Nicole Bogun geleitet. Sie ist Fachärztin für Innere Medizin mit dem Schwerpunkt Angiologie, Zusatzbezeichnung Diabetologie sowie Ausbildungsleiterin bei der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin, Sektion vaskulärer (= Gefäß) Ultraschall und besitzt die DEGUM Stufe 2.

Ihr Schwerpunkt liegt in farbkodierten Duplexsonographien (=Spezialgefäßultraschalluntersuchungen) der inneren und äußeren Hirnarterien (intra- und extrakranielle Hirnarterien), Schulter, Arm – und Fingerarterien bzw. Venen, inkl. Dialyseshunts, Bauchaorta und ihrer Eingeweide- und Nierenarterien, Becken- und Beinarterien und –venen und der Diagnostik von Vasculitiden , d. h.entzündlichen Kleingefäßerkrankungen mit Beteiligung der Finger-, Zehen- oder (extrakraniellen) Hirnarterien. Seltene vaskuläre (=Gefäß) Funktionsdiagnostik mittels Kapillarmikroskopie, Oszillographie und Venenpletysmographie wird bei Bedarf eingesetzt. Unnötige Strahlen- und Kontrastmittelbelastung kann somit vermieden werden, auch bestehen durch hohe Ultraschallbildqualität die Möglichkeiten der direkten Planung eines minimal-invasiven Kathetereingriffs ohne zusätzliche Diagnostik. Ein weiteres Gebiet ist die konservative Therapie (der oft multimorbiden Patienten) mittels Risikofaktortherapie (oder –strategie) , orale oder intravenöse Medikamentengabe und in besonderen Fällen Immunsuppressiva in enger Zusammenarbeit mit der Rheumatologie.

Die Angiologie ist somit der Lotse des Gefäßpatienten in die verschiedenen Behandlungspfade der Gefäßmedizin. Weiterhin umfasst die Angiologie Diagnostik, Differenzialdiagnostik  und Therapie der Ursachen und Risikofaktoren, damit das Therapieergebnis optimal erhalten bleiben kann.
Stationäre Patienten werden angiologisch und diabetologisch konsiliarisch mitbetreut sowie in bewährter Weise durch die internistischen Kollegen

Die angiologischen Untersuchungsmethoden sind Spezialgefäßultraschalluntersuchungen und andere Methoden (Oszillographie, Pletysmographie):

Erkrankungen der Arterien

KLICK für Details
  • Dopplersonographie
  • Farbcodierte Duplexsonographie
  • Laufbandtestuntersuchung zur Bestimmung der schmerzfreien Gehstrecke

Erkrankungen der Venen

KLICK für Details
  • Farbcodierte Duplexsonographie
  • Venenverschlusspletysmographie
  • Lichtreflektionsrheographie
  • Phlebographie

Erkrankungen der Carotiden

KLICK für Details
  • arbcodierte Duplexsonographie
  • Transkranielle Doppler- und Duplexsonographie
  • Kernspintomographie
  • Computertomographie des Schädels

Erkrankungen der Bauchschlagader

KLICK für Details
  • Sonographie der Aorta und Beckenarterien
  • Computertomographie
  • Kernspintomographie

Erkrankungen der Eingeweidearterien

KLICK für Details
  • arbcodierte Duplexsonographie
  • Transkranielle Doppler- und Duplexsonographie
  • Kernspintomographie
  • Computertomographie des Schädels

Erkrankungen der Fingerarterien

KLICK für Details
  • Oszillographie
  • Farbcodierte Duplexsonographie der Hand- und Fingerarterien

Erkrankungen der Dialyseshunts

  • Farbcodierte Duplexsonographie des Shunts
  • Angiographie

Hierbei können die Patienten ohne belastendes Kontrastmittel und ohne Spritzen untersucht werden. Falls sich bei den Untersuchungen die Notwendigkeit eines Ballonkatheter- oder eines operativen Eingriffs ergibt, sind kontrastmittelgestützte, bildgebende Verfahren wie Computertomographie, Angiographie und MR-Angiographie nötig.

Die Angiologie ist somit Wegweiser in verschiedene Behandlungspfade, z.B. der stationären oder ambulanten Infusionstherapie mit und ohne Gehtraining in der Inneren Abteilung, Erkennung und Behandlung von Risikofaktoren und Begleitgefäßerkrankungen.

Die Weiterleitung zur Balloneröffnung und ggf. Stent-Einlage bei Gefäßverengungen in der radiologischen oder gefäßchirurgischen Abteilung oder die Entscheidung für ein operatives Verfahren ("Ausschälen", sog. Thrombendarteriektomie) oder Bypassanlagen bis zum Fuß, z.B. bei Diabetikern.

In Zusammenarbeit mit Priv.-Doz. Dr. Adji Widjaja, niedergelassener Facharzt für Innere Medizin mit den Schwerpunkten Gastroenterologie und Diabetologie, wird donnerstags im Interdisziplinären Gefäßzentrum in Zusammenarbeit mit der Angiologischen und Gefäßchirurgischen Ambulanz eine Diabetes-Fuß-Sprechstunde für ambulante Patienten angeboten.

Kontakt Angiologie

Dr. med. Nicole Bogun
Chefärztin
Fachärztin für Innere Medizin, Schwerpunkt Angiologie, Zusatzbezeichnung Diabetologie. DEGUM II Gefäßultraschall

Fon (0 44 71) 16 -14 04
Fax (0 44 71) 16 -29 23

Sprechstunden

Termine nach telefonischer Vereinbarung. Dringende Fälle jederzeit. Die Praxis befindet sich im Krankenhaus.

Vertretung:

Dr. med. Hussein Issa Khreis, Facharzt für Inneren Medizin, Schwerpunkt Angiologie, niedergelassener hausärztlicher Internist